Meisenheim for Future – Ein voller Erfolg!

Pünktlich zum „Global Climate Strike“ am 20. September fand in Meisenheim eine Demonstration in Anlehnung an die Bewegung Fridays for Future statt, die von unserer Schülervertretung organisiert wurde. Ganz bewusst begann die Demonstration nach der Schulzeit, nämlich um 15 Uhr, damit auch Familien oder Arbeitende an der Demonstration teilnehmen konnten.

Tatsächlich nahmen nach Angaben der Polizei rund 300 Personen teil und folgten dem Zug, der am Bahnhof begann und auf dem Marktplatz endete. Aus umliegenden Orten kamen Menschen für die Demonstration angeradelt und die Mitarbeiter der Genussecke schlossen für zwei Stunden den Laden, um ebenfalls teilnehmen zu können. Auf dem Marktplatz selbst wurde den Demonstranten ein gemischtes Programm aus schöner und nachdenklicher Musik und gesellschaftskritischen Redebeiträgen geboten. So präsentierte Lilith Pauly (MSS 11) einige Stücke, wie „We are the world“ oder „Hey Jude“, die vom Publikum mit Gesang begleitet wurden. Linda Wöllstein (MSS 13) und Maurice Weerts machten mit der Frage „What´s in your head?“ aus dem Lied „Zombie“  auf die unsinnigen Aussagen einiger Politiker in Bezug auf den Klimawandel aufmerksam und sorgten auch mit anderen Musikstücken für Stimmung auf dem Marktplatz. Einen etwas anderen, aber nicht weniger schönen Musikbeitrag boten auch Joel und Sabine Sencleen mit Dr. Klaus Brock-Merle und Michael Benner-Bickelmann, die spanische Melodien erklingen ließen und damit die Demonstranten begeisterten. Florian Willrich (MSS 11) stimmte die Teilnehmenden mit seinem Poetry-Slam nachdenklich, indem er auf einem Spruch hinwies, den er in einem Parkhaus entdeckte: „Die Welt geht vor die Hunde – und du zählst deine Likes.“. Zoe Ammann machte mit ihren Gedanken zum Klimawandel klar, wie wichtig das handeln jedes Einzelnen in dieser Angelegenheit ist. Zudem war auf dem Marktplatz eine Faktenwand zu den Themen Klimawandel, Mikroplastik und Palmöl zu finden, die auf Missstände aufmerksam machte und nützlich Tipps für den Alltag bot. Zudem wurde von einigen Mitgliedern der SV die „Gute Schokolade“ verkauft, mit deren Erlös Bäume gepflanzt werden. Für den krönenden Abschluss sorgte Zoe Ammann, die 12 ihrer Brieftauben als Symbol für den Frieden und die Verkündung der Forderungen, wie die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens und den damit verbundenen Maßnahmen, fliegen ließ.

Wir bedanken uns bei herzlich bei allen Teilnehmenden, die Meisenheim am 20. September lebendig und laut gemacht haben und für eine gute Zukunft aufgestanden sind! Ein Dank gilt auch allen Unterstützern, wie der Verbandsgemeinde, dem Bürgermeister Herrn Heil, den anwesenden Polizisten, die für unsere Sicherheit gesorgt haben sowie unserer Schulleitung, die uns in vielen Bereichen sehr unterstützt hat und an Herrn Schmitz und Marie Geiß (MSS 11), die alles fotografisch dokumentierten. Besonders bedanken müssen wir uns jedoch bei Zoe Ammann und Sophia Bernd (MSS 12), die die Demonstration federführend organisiert hatten und eine Menge Zeit und Herzblut in diese Veranstaltung gesteckt haben!

Wir sind uns sicher, dass dies nicht die letzte Veranstaltung dieser Art in Meisenheim war!

Eure SV