Nachrichten Liste

Erste Informationen der Schulleitung zum Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern,

nun sind es keine 14 Tage mehr bis zum Schulbeginn und wir können immer noch nicht mit Gewissheit sagen, wie sich unser Schulalltag gestalten wird. Geplant ist nach wie vor die Rückkehr zum "Regelbetrieb" mit allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern. Die schon bekannten und erprobten Hygienevorschriften müssen jedoch weiterhin beachtet werden, was gewisse Einschränkungen zur Folge haben wird.

Wir sind gerade dabei, den Schulbetrieb zu planen, unser Hygienekonzept zu aktualisieren, Stunden- und Raumpläne zu erstellen sowie den Ablauf des ersten Schultags am 17.08.2020 zu erarbeiten. Da wir immer in verschiedenen Szenarien denken müssen, ist diese Arbeit noch komplexer und aufwändiger als in Nicht-Corona-Zeiten. Spätestens ab Mitte der nächsten Ferienwoche werden wir die notwendigen Informationen auf der Homepage veröffentlichen.

Vorab weisen wir auf das Schreiben des Ministeriums vom 03.07.2020 "Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr" hin. Es geht darum, wie Eltern und Schule sich verhalten sollen, wenn ein Kind gewisse Symptome aufweist. Zum Schutze unserer Schulgemeinschaft bitten wir dringend, dieses Schreiben sorgfältig zu lesen und danach zu handeln. Wir haben alle großes Interesse daran, den "Regelbetrieb" so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Dies geht nur, wenn sich alle an die bekannten Regeln halten – in der Schule, im Schulbus und im privaten Bereich. Bitte erläutern Sie Ihren Kindern im Vorfeld des ersten Schultages noch einmal die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahmen!

Wenn Sie aus dem Urlaub aus sogenannten Risikogebieten / aus dem Ausland oder mit dem Flugzeug / der Bahn kommen, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenfreien Testung, um sicherzugehen, dass Ihre Kinder das Virus nicht in die Schule tragen. Ebenso schließen wir uns dem Rat des Ministeriums an, die Corona-Warn-App auf dem Smartphone zu installieren.

Wir hoffen, dass Sie und Ihre Kinder sich in den Sommerferien gut erholen konnten und auch noch können, wünschen weiterhin schöne Ferientage und schicken herzliche Grüße aus der Schule.

Ihre

Karin Hofmann und Jutta Lißmann

2020 von Michael Schmitz

Das PSG wünscht schöne Sommerferien!

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Kolleg*innen,

die Schulgemeinschaft des PSG wünscht Ihnen und Euch allen schöne und erholsame Sommerferien!

2020 von Michael Schmitz

Informationen zur Schulbuchliste der Klassenstufe 6 (Schuljahr 2020/21)

Liebe Eltern,

bei der unter "Downloads" veröffentlichten Schulbuchliste für die Klassenstufe 6 ist uns ein Fehler passiert. In der Liste fehlten die Lehrwerke für die Fächer Mathematik, Musik und Naturwissenschaften.

Die vollständige Schulbuchliste der Klassenstufe 6 ist nun unter "Downloads" verfügbar. Alternativ können Sie diese auch hier herunterladen.

2020 von Michael Schmitz

Aktueller Corona-Plan und das Eisauto am PSG

Hier sehen Sie den aktuellen Corona-Plan für die letzte Schulwoche vor den Sommerferien:

Das Eisauto von unserer ehemaligen Schülerin Anna-Maria Spiegler wird von Montag bis Donnerstag ab 11:30 auf dem Schulhof stehen. Es gibt selbst gemachtes Eis und eine Kugel kostet 1,50€.

2020 von Michael Schmitz

"Corona Sommer" - Ein Gedicht von Lennard Schneider (Klasse 6a)

Liebe Schulgemeinschaft,

die Klasse 6a beschäftigt sich am Ende dieses unglaublichen Schuljahres mit dem Thema Lyrik. Arbeitsauftrag war es unter anderem, ein Gedicht zu schreiben, in dem die eigenen Gefühle zum Thema Sommer Ausdruck finden.

In seinem Gedicht Corona-Sommer, hat Lennard Schneider dies auf eindrucksvolle Weise getan: Seine Klassenkamerad*Innen und ich sind davon überzeugt, dass er vielen von uns damit aus der Seele spricht, weswegen wir Corona-Sommer auf der Homepage unserer Schule für jeden zugänglich machen möchten.

Viel Freude beim Lesen!

Alexandra Schäfer

 

Corona-Sommer

Corona-Ferien sind ja ganz nett,
ich lieg` bis morgens zehn im Bett.
Doch durch das Virus Covid-19,
kann ich meine Freunde nicht seh`n.
Schule ist fast nur noch zuhaus`,
per Email kommen die Aufgaben raus.
 
Und statt auf dem Schulweg im Bus zu sitzen,
kann ich jetzt schnell mit dem Fahrrad flitzen.
Man darf aber nicht in die Schule geh`n,
ohne zuvor beim Desinfizierer zu steh`n.
Die Schule ist aber nicht wie sie sonst ist,
weil man doch häufig die Einbahnstraßen vergisst.
 
Auf dem Rückweg ist es ja so heiß,
da brauch` ich ja unbedingt noch ein Eis.
Oh, nein! Ich kann es gar nicht fassen,
ich hab` den Mundschutz in der Schule gelassen.
Ich fahr` dann heim und in den Garten,
wo viele leckere Kirschen warten.
 
Ich steh` auf dem Baum, bin wieder allein,
und wünscht mir doch lieber beim Freund zu sein.
Das Schwimmbad ist leider auch noch nicht offen,
Ob sich das ändert? Ich kann`s nur hoffen.
Langsam wird`s doof, ich fühl` mich beschissen!
Ich glaub`, ich beginn sogar die Schul` zu vermissen!
 
(Lennard Schneider, 6a)

2020 von Michael Schmitz

Zeitplan und Informationen zur Schulbuchrücknahme

Wie erfolgt die Rücknahme? Die Schüler*innen gehen zur oben angegebenen Zeit mit den Fachlehrer*innen in den Flur vor dem Konferenzraum. Dort stehen Tische mit Klassenbezeichnungen. Auf diesen liegen in alphabetischer Reihenfolge die Rücknahmescheine. Die Schüler*innen legen auf ihrem Rücknahmeschein die zurückzugebenden Bücher ab. Den Flur verlassen alle durch den Konferenzraum und kehren über das Außengelände in ihre Klasse zurück.

Die Bücher werden erst am 30.06. von der Firma Kumpa endgültig zurück genommen. Erst dann werden die Quittungen für die Rücknahme erstellt und ausgedruckt. Wir bemühen uns, Ihnen diese zeitnah zukommen zu lassen.

Es ist daher aber BESONDERS WICHTIG, dass Sie die Bücher, die zurückgegeben werden, genau kontrollieren.

• Auf dem Buchrücken den Barcode mit dem Barcode auf dem Rücknahmeschein abgleichen.
• Gegebenenfalls vertauschte Bücher wieder zurücktauschen.
• Fehlende Bücher vorab suchen.
• Alle Zettel entnehmen, alle Einträge entfernen.
• Die Bücher so weit möglich reinigen und ggf. Umschläge entfernen.

Fehlende oder stark beschädigte Bücher werden Ihnen in Rechnung gestellt werden.

Sollten sie noch Fragen haben wenden Sie sich bitte rechtzeitig an:

Barbara Bickelmann
Technische Schulassistentin i. K.
Tel: 06753 939327
Mail: b.bickelmann@paul-schneider-gymnasium.de
 

2020 von Michael Schmitz

Video-Wettbewerb der SV zum Thema "Akzeptanz" wird verschoben

Liebe Schulgemeinschaft,

da es aufgrund von Corona unmöglich ist, sich ohne angemessenen Mindestabstand zu treffen und die Mehrheit der Schüler*innen mit Klausuren und sonstigen Leistungen beschäftigt ist, haben wir, die SV, uns dafür entschieden, unseren Video-Wettbewerb zum Thema Akzeptanz zu verschieben.

Der Video-Wettbewerb soll im nächsten Jahr nachgeholt werden und wir würden uns freuen, wenn möglichst viele von euch mitmachen würden. Vielleicht bieten ja die Sommerferien eine gute Gelegenheit, Ideen für einen Kurzfilm zu entwickeln und sofern es wieder möglich ist, diesen zu drehen.

Die genaueren Infos zum Wettbewerb und mögliche Themen eures Films, findet ihr hier nochmal zusammengefasst:

Die Teilnahme ist ganz einfach: In einer Gruppe oder auch alleine dreht Ihr ein Video zum Thema Akzeptanz und reicht dieses auf einem Stick bei der SV ein. Das Video sollte nicht länger als fünf Minuten gehen, aber auch nicht kürzer als drei Minuten sein. Der Wettbewerb findet für alle Schüler*innen der Stufen 5 – 8 und 9 – 12 statt. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und überrascht uns mit Euren Ergebnissen. Die Teilnehmer*innen der Stufen 5 – 8 dürfen sich auch gerne Unterstützung aus dem Lehrerkollegium holen, die Schüler*innen der Stufen 9 – 12 müssen ohne Unterstützung arbeiten. Das waren auch schon alle Vorgaben! Viel Spaß bei den Dreharbeiten!

Die besten Ergebnisse aus den beiden Wettbewerben werden mit coolen Preisen belohnt und der Schulgemeinschaft am letzten Schultag präsentiert!

Mögliche Themen:

- Was ist eigentlich Akzeptanz?
- Was wird in Deutschland eigentlich akzeptiert und was nicht?
- Wo spielt Akzeptanz im Alltag eine Rolle?
- uvm.

Sobald wir Näheres bezüglich des Nachholtermins wissen, folgen neue Informationen.

Eure SV

2020 von Michael Schmitz

SV am PSG nutzt ab sofort ein Padlet für Rückmeldungen

Liebe Schulgemeinschaft,

auch wir lernen durch Corona neue Programme kennen und entwickeln Ideen, diese für uns zu nutzen.
Um bei der künftigen SV-Arbeit noch besser auf die Wünsche der Schüler*innen eingehen zu können, haben wir ein Padlet eingerichtet, das es ermöglicht, unter verschiedenen Rubriken Rückmeldung zu geben und/oder Wünsche zu äußern, die dann von uns bei unserer Planung berücksichtigt werden können.
Wir laden alle herzlich dazu ein, dieses anonyme und unkomplizierte Angebot zu nutzen und uns mal so richtig die Meinung zu sagen! :-)
Das Padlet erreicht Ihr über diesen Link.

Eure SV

2020 von Michael Schmitz

Orchideenwiesen am PSG Meisenheim in voller Blütenpracht

"Wann können wir mal wieder die Orchideen anschauen gehen?" Auch in diesem Jahr möchten die Schülerinnen und Schüler der 10b wieder einen Rundgang durch das Schulgelände des Paul-Schneider-Gymnasiums machen, um die heimischen Orchideen zu bewundern. Seit einigen Jahren schon wachsen dort mehrere Arten wie das farbenprächtige Purpurknabenkraut, die Bocksriemenzunge, die seltene Bienenragwurz, das Weiße Waldvögelein, die Breitblättrige Stendelwurz und das unscheinbare Zweiblatt. Damit sie blühen und sich vermehren können, werden Teile der PSG-Rasenflächen bis in den Juli hinein nicht gemäht. So haben sich Orchideen und andere heimische Wiesenblumen ausgebreitet und mittlerweile eine wundervolle Blütenpracht hervorgebracht, die wiederum Insekten und Schmetterlingen Nahrung bietet. Eine solche naturnahe Gestaltung des Schulgartens regt Schüler und uns alle vielleicht dazu an, in unseren Gärten anstatt pflegeleichter Steingärten oder eintöniger Bodendecker künftig mehr Platz für die einheimische Pflanzen- und Tierwelt zu lassen.

Weitere Eindrücke und Blütenprachten der Orchideenwiese können Sie sich hier anschauen!

2020 von Michael Schmitz

Neue Videos beim Youtube-Kanal "PaulTV" der SV

Liebe Schulgemeinschaft,

Corona hält uns schon einige Wochen auf Trapp und alle unseren geplanten Veranstaltungen zur Akzeptanz-Reihe mussten ausfallen. Natürlich wollten wir uns damit nicht zufriedengeben und haben unsere Gäste zu Interviews eingeladen, die wir jetzt nach und nach als Podcasts auf unserem YouTube-Kanal veröffentlichen. Wir sind begeistert, dass dieses Angebot von unseren Gästen so gut angenommen wurde!

Auf unserem Kanal "PaulTV" sind bereits jetzt zwei Folgen des Podcasts zu hören. Für die erste Folge haben sich Wolfgang und Shabnam Arzt bereit erklärt, ein Interview zu führen. Die beiden haben das bewegende und inspirierende Buch "Umarmen und loslassen - Was wir in den 13 Jahren mit unserer todkranken Tochter Jael gelernt haben" geschrieben. Wir haben sie gefragt, wie die 13 Jahren ihr Leben verändert haben, was so besonders an Jael war und was Akzeptanz für sie bedeutet. Dabei ist ein wirklich tolles Interview herausgekommen!

Auch in der zweiten Folge haben wir ein interessantes Interview geführt. Diesmal mit Christian E. Weißgerber, der uns von seiner spannenden Vergangenheit in einer Neonazi-Gruppe erzählt. Wie er damals dazu gekommen ist, sich in dieser Gruppierung zu engagieren, wie seine Sicht auf die aktuelle Entwicklung der rechten Szene in Deutschland  ist und viele weitere interessante Fragen beantwortet der heutige Kulturwissenschaftler und Philosoph in unserem Podcast!

In den kommenden Tagen wird auch noch eine dritte Folge des Podcasts erscheinen, in dem wir uns mit zwei Teamern der "Schwul-lesbischen Aufklärung" unterhalten. Die Organisation bietet bundesweit Workshops gegen Homophobie und Diskriminierung an und auch dieses Gespräch hat einen tollen Vorgeschmack auf die hoffentlich bald nachholbaren Workshops geboten!

Wir hoffen, dass wir Euch und Sie mit unserem Podcast und den kleineren Unterhaltungs-Videos gut durch diese schwierige Zeit bringen können und freuen uns über jeden Zuschauer auf unserem Kanal!

Zum Youtube-Kanal "PaulTV" gelangen Sie hier.

Eure SV

2020 von Michael Schmitz