Nachrichten Liste

12er Chemie Leistungskurs zu Besuch bei der BASF

Es begab sich aber zu der Zeit, als ein übereifriger Chemielehrer die Ambition hegte, seinen wackeren Chemieleistungskurs der Jahrgangsstufe zwölf um wertvolle Erfahrungen auf dem Gebiet der praktischen Chemie zu bereichern, dass man nach Ludwigshafen am Rhein fuhr, wo das Hauptwerk der Badischen Anilin und Soda Fabrik beheimatet ist. Am 16.12.2019 war es nun also soweit, dass die Fahrt zur Erkundung der Ammoniaksynthese ihren Anfang fand.

Hier können Sie den vollständigen Bericht von Daniel Pittner und Ruben Krächan über die Exkursion nach Ludwigshafen lesen.

2020 von Michael Schmitz

Das PSG am Morgen des 10.2.

Das PSG heute Morgen kurz vor Schulbeginn

Die Informationskette hat einwandfrei funktioniert: Keine Schülerin / kein Schüler hat sich ans PSG verirrt!

Wir freuen uns, dass unsere Schule von Sturm- und Wasserschäden verschont geblieben ist!

Viele Grüße, Jutta Lißmann und Karin Hofmann

(Foto: Herr Peiter)

2020 von Andrea Hügle

Kreativität gefragt! – Video-Wettbewerb der SV

Im Rahmen der Akzeptanz-Reihe der SV, zu der es in den kommenden Wochen noch weitere Informationen geben wird, laden wir alle Schüler*innen zu unserem Video-Wettbewerb ein.

Die Teilnahme ist ganz einfach: In einer Gruppe oder auch alleine dreht Ihr ein Video zum Thema Akzeptanz und reicht dieses bis zum 15. Juni 2020 auf einem Stick bei der SV ein. Das Video sollte nicht länger als fünf Minuten gehen, aber auch nicht kürzer als drei Minuten sein. Der Wettbewerb findet für alle Schüler*innen der Stufen 5 – 8 und 9 – 12 statt. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und überrascht uns mit Euren Ergebnissen. Die Teilnehmer*innen der Stufen 5 – 8 dürfen sich auch gerne Unterstützung aus dem Lehrerkollegium holen, die Schüler*innen der Stufen 9 – 12 müssen ohne Unterstützung arbeiten. Das waren auch schon alle Vorgaben! Viel Spaß bei den Dreharbeiten!

Die besten Ergebnisse aus den beiden Wettbewerben werden mit coolen Preisen belohnt und der Schulgemeinschaft am letzten Schultag präsentiert!

Mögliche Themen:

- Was ist eigentlich Akzeptanz?

- Was wird in Deutschland eigentlich akzeptiert und was nicht?

- Wo spielt Akzeptanz im Alltag eine Rolle?

- uvm.

2020 von Michael Schmitz

Erfolgreiche Teilnahme an 2. Runde der Mathematik-Olympiade 2019/2020

Im November 2019 nahmen insgesamt elf mathematisch besonders begabte und interessierte Schüler*innen an der zweiten Runde der Mathematik-Olympiade teil, für die sie sich zuvor qualifiziert hatten. Die Schüler*innen durften ihre mathematischen Fähigkeiten in einer vierstündigen Klausur unter Beweis stellen und mussten Problemstellungen aus unterschiedlichen mathematischen Themengebieten bearbeiten, zu deren Lösung vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und der kreative Umgang mit mathematischen Methoden gefordert waren.

Alle teilnehmenden Schüler*innen zeigten tolle Leistungen, wobei vier Schüler besonders gute Ergebnisse erzielten und sich somit erfolgreich für die 3. Runde der Mathematik-Olympiade qualifizierten. Diese wird am Freitag, dem 28.02.2020, von der 2. bis zur 6. Schulstunde im Konferenzraum des Paul-Schneider-Gymnasiums stattfinden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmenden zu euren erbrachten Leistungen!

Christopher Kunth (Fachschaft Mathematik)

2020 von Michael Schmitz

Regionalentscheid Handball WK II Jungen in Mülheim-Kärlich

Am Montag, dem 20.01.20, fuhren wir zum Regionalentscheid Handball nach Mülheim-Kärlich. Dort sollte unsere Jungenmannschaft Wettkampf II auf die Schulmannschaften von Mülheim-Kärlich und Diez treffen und der Sieger aus dem Turnier würde sich für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Seit Jahren gilt die Schulmannschaft aus Diez als Favorit, da sie sich auch in den letzten Jahren immer wieder im Landesfinale für Berlin qualifizieren konnte. Unser Ziel war es also Diez zumindest zu ärgern und gegen Mülheim-Kärlich, gegen die uns ein Unentschieden in der Vorrunde geglückt war, zu punkten.

In Diez angekommen mussten unsere Jungs erst im 2. Spiel ran, sodass man eigentlich die Gegner gut analysieren konnte. Schnell setzte sich der haushohe Favorit gegen Mülheim-Kärlich ab und gewann souverän. So mussten wir nun gegen Mülheim-Kärlich antreten. Zunächst gelang uns ein recht ausgeglichenes Spiel, aber uns unterliefen immer mal wieder kleine Konzentrationsschwächen, die dazu führten, dass wir nicht erfolgreich zum Abschluss kamen, sondern an uns selbst oder dem Torwart scheiterten. Gegen Ende der Partie konnte sich dann die gut aufspielende Schulmannschaft von Mülheim-Kärlich durchsetzen und sie gewann gegen uns verdient mit 15:10. Mit dem Auftritt unserer Jungenmannschaft war Herr Ohliger zwar nicht unzufrieden, aber alle wussten auch, dass mehr möglich gewesen wäre. Nach einer Kabinenansprache nahmen wir dann unser Herz in die Hand und wollten uns trotz der aussichtslosen Ausgangslage gegen Diez viel vornehmen und einiges besser gestalten. Die Partie verlief dann aufgrund einer hervorragende Abwehrarbeit, einem gut aufgelegten Janosch im Tor und aufgrund einer konsequenten Chancenverwertung alles andere als befürchtet. Wir erarbeiteten uns eine Führung und gingen zur Überraschung aller in der Halle mit einem Vorsprung von 3 Toren in die Halbzeit, die den gegnerischen Trainer fluchen und schimpfen ließ. Leider gelang es uns nicht dieses sehr gute Niveau auch noch in der zweiten Halbzeit zu halten und schließlich spielten die Auswahlspieler von Diez nun ihre ganze Klasse aus, sodass wir uns zwar mit 14:11 geschlagen geben mussten, aber stolz mit erhobenem Haupt aus der Partie gingen, weil wir dem Favoriten viel abverlangt hatten. Als Drittplatzierte traten wir dann unseren Heimweg nach Meisenheim an.

Zur Schulmannschaft gehörten: Noah Gonzalez y Lingweiler, Janosch Gonzalez y Lingweiler, Linus Milferstedt, Noah Baumann, Felix Paulus, Jakob Krauß, Philip Schäfer und Merlin Werger.

2020 von Michael Schmitz

SV-Fußballturnier am 13.12.2019 - Ein hochspannendes Ereignis

Das zweite SV-Fußballturnier dieses Schuljahres fand am 13.12.2019 in der großen Sporthalle des PSG statt und bot allen Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrer*innen die Möglichkeit, ihr fußballerisches Können unter Beweis zu stellen.

Es hatten sich neun hochmotivierte Mannschaften angemeldet, die für einen spannenden Turniernachmittag in der PSG-Arena sorgten. In der heiß umkämpften Gruppenphase konnten sich schließlich zwei Teams pro Gruppe durchsetzen, sodass vier Mannschaften im Halbfinale um den Einzug ins Finale kämpften. Hierbei bestätigten das Team „Paul´s Eleven“, bestehend aus den talentiertesten Fußballern des Lehrerkollegiums, und das Team „Tottenham Bremsspur“ ihre Favoritenrollen und sicherten sich somit den Finaleinzug. Im Spiel um den dritten Platz überzeugte dann das Team „Uranov“ mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen den „AS Bach“ und erreichte damit den dritten Platz des Turniers.

Das Finale bot dann den Zuschauern, die mittlerweile mit Trommeln zum Anfeuern ausgestattet waren, noch einmal einen wahren Nervenkrimi. Nachdem das Spiel in der regulären Spielzeit noch unentschieden blieb, bemühten sich die Spieler beider Mannschaften in der Verlängerung vergeblich um ein Tor, das den Sieg hätte bringen können. So musste ein Siebenmeterschießen über Sieg und Niederlage im Endspiel des Turniers entscheiden. Nach unzähligen Minuten voller Spannung konnte das Team „Tottenham Bremsspur“ den Ball nervenstark einnetzen und den Sieg des Turniers feiern.

Wir bedanken uns bei allen Technikern, Schulsanitätern, Schiedsrichtern, Helfern der SV und den Hausmeistern für die Hilfe beim Aufbau und Ablauf des Turniers! Ohne Sie/Euch wäre ein solches Turnier nicht möglich! Zudem bedanken wir uns bei allen Teilnehmenden und Zuschauern, die für eine so tolle Atmosphäre sorgten!

Wir freuen uns auf weitere Turniere mit Euch!

Eure SV

Weitere Bilder des Fußballturniers finden Sie hier!

2020 von Michael Schmitz

Der PSG Adventskalender - ein schönes Projekt!

Zum ersten Mal hatte das PSG in diesem Jahr einen ganz persönlichen Adventskalender für die Schulgemeinschaft. Auf Initiative der SV baute Herr Flick einen wunderschönen, hölzernen Rahmen mit 24 Kästen auf ein fahrbares Gestell. Jede Klasse bekam dann den Auftrag, einen Kasten auf irgendeine Weise weihnachtlich zu gestalten, wobei sehr kreative und vielfältige Ergebnisse hervorgebracht wurden. So konnte in der Vorweihnachtszeit jeden  Morgen ein  "Türchen" geöffnet werden, das allen das Warten versüßte!

Wir bedanken uns bei Herrn Flick für die große Mühe und dieses tolle Ergebnis, das wir auch in den nächsten Jahren wieder bestücken werden, um die Vorweihnachtszeit ein wenig bunter und abwechslungsreicher zu gestalten!

         

         

2020 von Michael Schmitz

Mit einem kurzweiligen Konzert in die Weihnachtszeit eingestimmt

Am Donnerstag, dem 19. Dezember 2019, ließen wieder zahlreiche Chöre und Musiker verschiedensten Alters der Schulgemeinschaft ihre Stimmen und Instrumente erklingen, um die Gäste mit einem sehr vielfältigen, anspruchsvollen Programm auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Zwei Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12, Charlotte Schmitz und Luisa Wolf, führten das Publikum in der voll besetzten Aula auf charmante Weise durch den Abend. Auch die adventliche Dekoration aus Tannengrün und Kerzenlicht sowie die Lichttechnik tauchten die Aula mit zarten Grün-, Rot- und Blautönen in eine stimmungsvolle Atmosphäre. Vielen Dank an Jutta Lißmann und Michael Schmitz!

Den fröhlich-festlichen Auftakt machten die Schüler*innen des mehrstimmig singenden Unterstufenchores unter der Leitung von Jutta Lißmann, der ein buntes Spektrum an Weihnachtsliedern aus verschiedenen Kontinenten und Epochen bot: ein Lied in Zulu ("Hambani Kahle"), das festliche, traditionelle Lied "Engel haben Himmelslieder" sowie G. F. Händels "Tochter Zion". Die Schüler*innen der Klasse 5c trugen, ebenfalls unter der Leitung von Jutta Lißmann, mit viel Witz, Verve und pantomimischen Einlagen das "Lied vom Weihnachtsmann" von Frederik Kahle vor. Den mittlerweile als Weihnachtsklassiker der Pop-Musik geltenden Song "All I want for Christmas is You" von Mariah Carey hatte die Klasse 8b mit Julian Franke einstudiert und bühnenreif dargeboten.

Nicht fehlen durften die beiden reich besetzten gemischten Chöre der Schulgemeinschaft: der Schulchor (Jgst. 7-13) und der Projektchor, der aus aktiven sowie ehemaligen Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen des PSG besteht. Beide Chöre singen unter der Leitung von Julian Franke. Der Schulchor trat gleich zweimal auf und brachte mit dem Beatles-Hit "With a little Help for my Friends" und dem Mega-Hit "SOS" von ABBA flotten Pop auf die Bühne. Der hawaianisch-amerikanische Titel ("Mele Kalikimaka") und der weniger bekannte Song "Singing on Christmas Morn" stimmten das Publikum wieder etwas ruhiger und festlicher.

Der Projektchor überraschte mit den von Carsten Gerlitz modern arrangierten traditionellen Liedern "Süßer die Glocken nie klingen", "Schneeflöckchen, Weißröckchen" und "Es ist für uns eine Zeit angekommen".

Die Musikkurse der Jgst. 11 und 12 konnten mit Stücken aufwarten, in denen sie ihr Können sowohl als Chorsänger*innen als auch Instrumentalist*innen zeigen konnten. Der Grundkurs der Jgst. 11 unter der Leitung von Jacqueline Lang ließ den weniger bekannten Song "The Power Plant" aus dem Film "Wie im Himmel" erklingen. Der Grundkurs der Jgst. 12 unter der Leitung von Julian Franke bot die Klassiker "Mary's Boy Child" und "Winter Wonderland" dar. Begleitet wurde der Gesang mit verschiedenen Blech- und Holzblasinstrumenten, Xylophon, Saiteninstrumenten, Klavier, sowie einigen Percussion-Instrumenten bis hin zur Cajon.

Seine Virtuosität stellte Finn Rickenbach (Jgst. 12) an der schuleigenen Führer-Orgel mit dem Stück "Jauchzet laut" von Matthias Nagel sowie am Klavier mit dem "Christmas Medley" von Kyle Landry erneut beeindruckend unter Beweis.

Auch das Gitarren-Duo, bestehend aus Jill Nickchen und Anton Knöbel (Jgst. 10), gehört mittlerweile fest zum Programm. Wieder einmal verzauberten die beiden das Publikum mit den sanften Klängen ihrer Akustikgitarren. Sie spielten die "Toccata for an Old Lady" von Peter Horton mit Bravour und Feingefühl.

Traditionsgemäß wurde das letzte Lied des Abends, dieses Jahr "Herbei, o ihr Gläub'gen", von allen Sänger*innen, Musiker*innen sowie dem Publikum gesungen, um den Konzert-Abend gemeinsam stimmungsvoll abzurunden. Christine Keller begleitete den großen Chor an der Führer-Orgel.

Die Schulleiterin Karin Hofmann ergriff am Ende des anderthalbstündigen Konzerts das Wort, um allen Beteiligten für ihre Darbietungen und ihr Engagement zu danken, allen großen und kleinen Gästen eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen und zu einem von der SV vorbereiteten Umtrunk vor der Aula einzuladen.

Auch die Schulgemeinschaft, insbesondere die Fachschaft Musik mit Christine Keller, Jacqueline Lang, Jutta Lißmann und Julian Franke, sagt "Herzlichen Dank!" an alle Mitwirkenden vor und hinter der Bühne für dieses schöne vorweihnachtliche Musikerlebnis! Ein besonderer Dank gilt überdies allen Gästen, die das Engagement des Fachbereichs Musik mit einer Spende gewürdigt haben und auf diese Weise die musikalische Arbeit am PSG unterstützen!

Auf dieser Seite finden Sie weitere Impressionen des Weihnachtskonzertes.

WIR WÜNSCHEN DER SCHULGEMEINSCHAFT SOWIE ALLEN GÄSTEN FROHE, GESEGNETE WEIHNACHTEN UND ALLES GUTE IM NEUEN JAHR !

2019 von Andrea Hügle

Exkursion der MSS 11 nach Straßburg

Am 19. November machte sich die Stufe 11 des PSG in Begleitung von Frau Becker, Herrn Stölzgen, Herrn Dr. Meerwein und Frau Teske von der Bundeswehr mit zwei Bussen auf den Weg nach Straßburg, eine der Hauptstädte der Europäischen Union, in der sowohl der Europarat als auch das Europäische Parlament und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte einen Sitz haben.

Den vollständigen, lesenswerten Bericht von Florian Willrich über die Exkursion nach Straßburg finden Sie hier.

        

2019 von Michael Schmitz