November 2020

Umgang mit Corona-Verdachtsfällen in der Familie und in der Schule

Liebe Eltern,

sicher haben Sie bereits mitbekommen, dass wir zurzeit einige indizierte Corona-Fälle innerhalb unserer Schülerschaft haben, in der Regel ausgehend von einer Infektion der Eltern.

Bei Bekanntwerden eines bestätigten Falls in der Eltern- oder Schülerschaft bemühen wir uns, in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Kontakte nachzuverfolgen und mögliche Infektionsketten zu unterbrechen, indem wir die Schüler*innen bitten, sich bis zur Klärung der Angelegenheit (in der Regel zwei bis drei Tage) in die freiwillige Selbstisolation zu begeben. Das funktioniert zurzeit ganz gut.

In diesem Kontext haben wir zwei Bitten an Sie, liebe Eltern:

Wenn Sie für sich selbst den Verdacht einer Corona-Infektion hegen, als Kontaktperson 1 gelten oder sich bereits in der Testung befinden, bitten wir Sie, Ihr/e Kind/er vorsorglich bis zur Klärung der Situation zuhause zu lassen, d.h. nicht in die Schule zu schicken. Dies erspart uns und anderen Familien viel Arbeit, Umstände und Sorgen! Sagen Sie bei der morgendlichen Krankmeldung im Sekretariat einfach Bescheid, wir geben die Meldung an die Klassen- bzw. Stufenleitung weiter.

Befindet sich Ihr Kind in vom Gesundheitsamt angeordneter Quarantäne, teilen Sie dies bitte umgehend mit Angabe des Quarantäne-Enddatums dem Sekretariat mit. Wir sind angehalten, Corona-Verdachts- und Infektionsfälle täglich an die Schulaufsicht zu melden.

Wir danken Ihnen für Ihren besonnenen Umgang mit dem Corona-Problem und Ihre Mithilfe, wünschen Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute und hoffen, dass wir die Zeit bis zu den Weihnachtsferien noch gut im Präsenzunterricht verbringen können.

Herzliche Grüße, Karin Hofmann

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Die SV beteiligt sich an der Aktion "#Nazischeuchen"

Auch das PSG beteiligt sich nun auf Initiative der SV an der Ersatzaktion für die "Meile für Demokratie" und macht beim #Nazischeuchen mit! Gerade als Schule ohne Rassismus ist es so wichtig, Flagge im Kampf gegen den Rechtsextremismus zu zeigen.

Seit einiger Zeit treffen sich immer im November am "Feld des Jammers" in Bretzenheim Rechtsextreme und halten mit Fackeln und Fahnen ihr sogenanntes "Heldengedenken" ab - in diesem Jahr trotz Corona...

Die Gegendemo, die "Meile für Demokratie", an der sich die SV bereits im letzten Jahr beteiligt hat, wurde dieses Jahr - zum Schutz aller Beteiligten - durch die oben gezeigte coronagerechte Aktion ersetzt! Weitere Infos können dem Pressebericht des Bündnisses "Kreuznach für Vielfalt" entnommen werden, der hier heruntergeladen werden kann. Wir hoffen, dass Ihr an der Scheuche genauso viel Freude habt wie wir!

Eure SV

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Müllvermeidung in der Mittagspause - ein Appell der SV

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,

vor allem bei den Einkäufen mittwochs in der Mittagspause fallen große Mengen Müll an. Nun wurde schon häufiger beobachtet, dass gerade der in dem Bild gezeigte Mülleimer so überfüllt wurde, dass der größte Teil des Mülls nicht im Eimer, sondern auf dem Boden daneben landete. Wir als SV würden uns besonders in Bezug auf unser gemeinsames Engagement für ein besseres Klima und eine saubere Umwelt wünschen, dass der in den Pausen anfallende Müll bestenfalls reduziert, auf jeden Fall jedoch fachgerecht entsorgt wird. Dazu stehen auch auf dem Schulgelände genügend Mülleimer zur Verfügung. Vielen Dank für Eure Hilfe!

Eure SV

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Update | Information für Eltern von Grundschüler*innen zum Tag der offenen Tür, zum Schulprofil und zum Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2021/22

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen der 4. Klassen,

leider mussten wir den für Samstag, den 7. November, geplanten Tag der offenen Tür aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung absagen. Wir bedauern dies sehr, zumal Sie und Ihr Kind in den nächsten Wochen vor die Entscheidung gestellt sind, welche weiterführende Schule für die weitere Schullaufbahn am geeignetsten erscheint.

Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass der reale Einblick in den Unterricht, in schulische und außerschulische Angebote und Projekte, verschiedene Gremien sowie in die Räumlichkeiten der Schule eine wichtige Entscheidungshilfe für Sie darstellt.

Gleichwohl ist es uns zu diesem Zeitpunkt nicht möglich, Ihnen einen Alternativtermin für einen Tag der offenen Tür mit einem entsprechenden Angebot anzubieten.

Um Ihnen und euch, liebe Schüler*innen, trotzdem einen umfangreichen und lebhaften Einblick in unseren Schulalltag und unser Schulprofil zu ermöglichen, haben wir eine Seite zum "virtuellen Tag der offenen Tür 2020 am PSG" erstellt. Dort finden Sie und ihr zahlreiche Informationen und Bilder in Form einer „Digitalen Schulvorstellung“ (PDF) sowie mehrere Kurzfilme. Wir wünschen Ihnen und Euch viel Spaß beim virtuellen Erkunden unserer Schule!

Hier gelangen Sie zur Seite "Virtueller Tag der offenen Tür 2020 am PSG".

Da wir am Paul-Schneider-Gymnasium im Rahmen der Aufnahme Ihres Kindes ein etwa 20minütiges Aufnahmegespräch führen, können Sie hierfür ab sofort einen Gesprächstermin vereinbaren. Näheres zum Aufnahmeverfahren erfahren Sie in unserer Schulinformation, die Sie als Online-Version hier herunterladen können.

Seien Sie abschließend versichert, dass wir uns - ungeachtet der weiteren Entwicklung der Pandemie - sehr darauf freuen, Sie und Ihr Kind spätestens zum Aufnahmegespräch in der Zeit vom 29. Januar bis zum 04. Februar 2021 persönlich am Paul-Schneider-Gymnasium begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Kai-Uwe Neußner

(Orientierungsstufenleiter)

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Änderung bei der Schülerbeförderung (Zusatzbus)

Liebe Eltern, liebe Schüler*innen,

der Entlastungsbus der Fa. Molter wird seit den Sommerferien als zusätzlicher Bus zwischen Monzingen und Meisenheim eingesetzt. Aufgrund der teilweise geringen Auslastung gelten ab dem 09.11.2020 einige Änderungen. Diese können Sie / könnt ihr hier in dem Schreiben der Kreisverwaltung nachlesen.

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)