2019

Mit einem kurzweiligen Konzert in die Weihnachtszeit eingestimmt

Am Donnerstag, dem 19. Dezember 2019, ließen wieder zahlreiche Chöre und Musiker verschiedensten Alters der Schulgemeinschaft ihre Stimmen und Instrumente erklingen, um die Gäste mit einem sehr vielfältigen, anspruchsvollen Programm auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Zwei Schülerinnen der Jahrgangsstufe 12, Charlotte Schmitz und Luisa Wolf, führten das Publikum in der voll besetzten Aula auf charmante Weise durch den Abend. Auch die adventliche Dekoration aus Tannengrün und Kerzenlicht sowie die Lichttechnik tauchten die Aula mit zarten Grün-, Rot- und Blautönen in eine stimmungsvolle Atmosphäre. Vielen Dank an Jutta Lißmann und Michael Schmitz!

Den fröhlich-festlichen Auftakt machten die Schüler*innen des mehrstimmig singenden Unterstufenchores unter der Leitung von Jutta Lißmann, der ein buntes Spektrum an Weihnachtsliedern aus verschiedenen Kontinenten und Epochen bot: ein Lied in Zulu ("Hambani Kahle"), das festliche, traditionelle Lied "Engel haben Himmelslieder" sowie G. F. Händels "Tochter Zion". Die Schüler*innen der Klasse 5c trugen, ebenfalls unter der Leitung von Jutta Lißmann, mit viel Witz, Verve und pantomimischen Einlagen das "Lied vom Weihnachtsmann" von Frederik Kahle vor. Den mittlerweile als Weihnachtsklassiker der Pop-Musik geltenden Song "All I want for Christmas is You" von Mariah Carey hatte die Klasse 8b mit Julian Franke einstudiert und bühnenreif dargeboten.

Nicht fehlen durften die beiden reich besetzten gemischten Chöre der Schulgemeinschaft: der Schulchor (Jgst. 7-13) und der Projektchor, der aus aktiven sowie ehemaligen Eltern, Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen des PSG besteht. Beide Chöre singen unter der Leitung von Julian Franke. Der Schulchor trat gleich zweimal auf und brachte mit dem Beatles-Hit "With a little Help for my Friends" und dem Mega-Hit "SOS" von ABBA flotten Pop auf die Bühne. Der hawaianisch-amerikanische Titel ("Mele Kalikimaka") und der weniger bekannte Song "Singing on Christmas Morn" stimmten das Publikum wieder etwas ruhiger und festlicher.

Der Projektchor überraschte mit den von Carsten Gerlitz modern arrangierten traditionellen Liedern "Süßer die Glocken nie klingen", "Schneeflöckchen, Weißröckchen" und "Es ist für uns eine Zeit angekommen".

Die Musikkurse der Jgst. 11 und 12 konnten mit Stücken aufwarten, in denen sie ihr Können sowohl als Chorsänger*innen als auch Instrumentalist*innen zeigen konnten. Der Grundkurs der Jgst. 11 unter der Leitung von Jacqueline Lang ließ den weniger bekannten Song "The Power Plant" aus dem Film "Wie im Himmel" erklingen. Der Grundkurs der Jgst. 12 unter der Leitung von Julian Franke bot die Klassiker "Mary's Boy Child" und "Winter Wonderland" dar. Begleitet wurde der Gesang mit verschiedenen Blech- und Holzblasinstrumenten, Xylophon, Saiteninstrumenten, Klavier, sowie einigen Percussion-Instrumenten bis hin zur Cajon.

Seine Virtuosität stellte Finn Rickenbach (Jgst. 12) an der schuleigenen Führer-Orgel mit dem Stück "Jauchzet laut" von Matthias Nagel sowie am Klavier mit dem "Christmas Medley" von Kyle Landry erneut beeindruckend unter Beweis.

Auch das Gitarren-Duo, bestehend aus Jill Nickchen und Anton Knöbel (Jgst. 10), gehört mittlerweile fest zum Programm. Wieder einmal verzauberten die beiden das Publikum mit den sanften Klängen ihrer Akustikgitarren. Sie spielten die "Toccata for an Old Lady" von Peter Horton mit Bravour und Feingefühl.

Traditionsgemäß wurde das letzte Lied des Abends, dieses Jahr "Herbei, o ihr Gläub'gen", von allen Sänger*innen, Musiker*innen sowie dem Publikum gesungen, um den Konzert-Abend gemeinsam stimmungsvoll abzurunden. Christine Keller begleitete den großen Chor an der Führer-Orgel.

Die Schulleiterin Karin Hofmann ergriff am Ende des anderthalbstündigen Konzerts das Wort, um allen Beteiligten für ihre Darbietungen und ihr Engagement zu danken, allen großen und kleinen Gästen eine fröhliche und besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen und zu einem von der SV vorbereiteten Umtrunk vor der Aula einzuladen.

Auch die Schulgemeinschaft, insbesondere die Fachschaft Musik mit Christine Keller, Jacqueline Lang, Jutta Lißmann und Julian Franke, sagt "Herzlichen Dank!" an alle Mitwirkenden vor und hinter der Bühne für dieses schöne vorweihnachtliche Musikerlebnis! Ein besonderer Dank gilt überdies allen Gästen, die das Engagement des Fachbereichs Musik mit einer Spende gewürdigt haben und auf diese Weise die musikalische Arbeit am PSG unterstützen!

Auf dieser Seite finden Sie weitere Impressionen des Weihnachtskonzertes.

WIR WÜNSCHEN DER SCHULGEMEINSCHAFT SOWIE ALLEN GÄSTEN FROHE, GESEGNETE WEIHNACHTEN UND ALLES GUTE IM NEUEN JAHR !

2019 von Andrea Hügle (Kommentare: 0)

Exkursion der MSS 11 nach Straßburg

Am 19. November machte sich die Stufe 11 des PSG in Begleitung von Frau Becker, Herrn Stölzgen, Herrn Dr. Meerwein und Frau Teske von der Bundeswehr mit zwei Bussen auf den Weg nach Straßburg, eine der Hauptstädte der Europäischen Union, in der sowohl der Europarat als auch das Europäische Parlament und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte einen Sitz haben.

Den vollständigen, lesenswerten Bericht von Florian Willrich über die Exkursion nach Straßburg finden Sie hier.

        

2019 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Paddeln in den Mai – Kajakfreizeit 2020 in Oberhausen/Nahe

Paddeln in den Mai – Kajakfreizeit 2020 in Oberhausen/Nahe

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“

Im zweiten Halbjahr findet für Schüler*innen des PSGs eine Kajakfreizeit für Anfänger und Fortgeschrittene von Klasse 5 bis 12 auf der Nahe statt. Termin ist das erste Mai-Wochenende (Mi-Sa, 29. April – 02. Mai 2020).

Die Nahe bietet je nach Wasserstand bis zu vier interessante Etappen an, von denen drei gepaddelt werden. Ausgangspunkt wird der idyllische Zeltplatz in Oberhausen/Nahe sein.

Bevor das bewegte Wasser befahren wird, erfahren Anfänger ihre ersten Erlebnisse auf dem Niederhäuser Stausee. Ob auf dem Abschnitt von Niederhausen bis Bad Kreuznach, wo die Fahrt mit der Wildwasser-Slalomstrecke im Salinental abschließt, oder bei sehr guten Wasserständen im traumhaften Oberlauf im Hunsrück, mehr als eine Hand voll Wasser unterm Boot wird sich finden lassen.

Anmeldeunterlagen gibt es bei Herrn Suermann!

2019 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Félicitations! Herzlichen Glückwunsch zum DELF-Diplom!

Erfolgreiche Teilnahme an der DELF-Prüfung im Mai 2019

Im vergangenen Sommer haben fünf Schülerinnen der vergangenen 10. und 11. Jahrgangsstufe die Prüfungen des "DELF scolaire 2019" ("Diplôme d'Études en Langue Française") auf dem Sprachniveau B1 abgelegt.

Sie haben in vier verschiedenen Disziplinen – Lese- u. Hörverstehen, Textproduktion und einer mündlichen Prüfung – ihr Können und ihre Kompetenzen überzeugend unter Beweis gestellt. Nun wurde den erfolgreichen Schülerinnen – Hannah Amin Salehi, Melanie Bringezu, Lili Jung, Larissa Landfried, Ines Skär, Claudia Wagner Cano und Hanna Hill – das vom französischen Bildungsministerium verliehene Sprachzertifikat durch unsere Schulleiterin, Karin Hofmann, überreicht.

Die Schulgemeinschaft gratuliert herzlich den erfolgreichen "DELFinen" und freut sich über ihr Engagement sowie die darin zum Ausdruck kommende Begeisterung für die französische Sprache!

Die Vorbereitung auf die Prüfung fand über mehrere Monate in der DELF-AG statt, betreut von Fr. Hügle. Von der Anmeldung über das Einüben der Aufgabenformate bis hin zur Durchführung der Prüfung wurden die Schülerinnen von der verantwortlichen Lehrerin begleitet.

Auch in diesem Schuljahr gibt es wieder eine Gruppe von Schülerinnen, die die DELF-Prüfung der Niveaustufe B1 absolvieren werden. Die schriftlichen Prüfungen werden am 9.5.2020 am PSG abgenommen, die mündliche Prüfung wird im Zeitraum vom 18.-27.5.2020 am Institut Français in Mainz stattfinden.

Wir drücken allen Teilnehmerinnen für eine erfolgreiche Prüfung des "DELF scolaire 2020" ganz fest die Daumen. "Allez, les filles! BON COURAGE!"

Das DELF-Zertifikat ist ein vom französischen Staat verliehenes, international anerkanntes Sprachdiplom. Es kann daher bei der Suche nach einem Praktikums- bzw. Ausbildungsplatz oder bei der Bewerbung auf dem Arbeitsmarkt im In- und Ausland von großem Nutzen sein. Außerdem ermöglicht das B2-Diplom in Frankreich oder anderen frankophonen Ländern den Zugang zu einem Studienfach ohne Sprachprüfung.

Wenn ihr Schüler*innen neugierig geworden seid oder wenn Sie als Eltern sich näher über das DELF-Diplom informieren wollen, bieten folgende Internetseiten einen guten Überblick zu den Sprachzertifikaten des "DELF scolaire" sowie zu weiteren französischen Sprachprüfungen:

https://www.institutfrancais.de/franzoesisch-lernen/delf-dalf

http://www.ciep.fr/de/delf-fur-schuler-diplome-detudes-langue-francaise-0

2019 von Andrea Hügle (Kommentare: 0)

Der PSG-Kulturbus rollt!

Der P-S-G Kulturbus – ein voller Erfolg

Seit Beginn des Schuljahres besteht für die Schüler*innen der Jahrgänge 9-13 eine Gelegenheit, einfach und günstig in den Genuss von Theater-, Musical- und Opernbesuchen zu kommen. Im Fokus stehen dabei die nahegelegenen Theaterhäuser in Mainz und Wiesbaden.

So besuchten wir im September eine aufregende Inszenierung von Friedrich Schillers bürgerlichem Trauerspiel „Kabale und Liebe“, im Oktober kamen wir in den Genuss von „Carmen“, der wundervollen Oper von Georges Bizet und im November durften wir „Tyll“, ein audiovisuell phantastisch inszeniertes Theater nach dem Roman von Daniel Kehlmann genießen. Den Jahresabschluss bildete am zweiten Adventswochenende Mozarts „Zauberflöte“ mit den bekannten, doch immer wieder wunderschönen Arien. Alle besuchten Veranstaltungen fanden bislang im Staatstheater Wiesbaden statt.

So soll es auch im zweiten Halbjahr weitergehen. Geplant sind noch vier Besuche in Wiesbaden und Mainz.

Die Terminübersicht für das 2. Schulhalbjahr finden Sie hier.

Die Veranstaltungen werden dankenswerterweise für Schülerinnen und Schüler von der Vereinigung der Freunde und Förderer des P-S-Gs mit jeweils 4,-€ unterstützt.

(W. Suermann)

2019 von Andrea Hügle (Kommentare: 0)