2020

Ninja Warrior am PSG

Sportler aufgepasst! Am 13. März 2020 bekommen die Athleten des PSG wieder die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. In Zusammenarbeit mit Herrn Suermann, der bereits einige Erfahrungen mit Hindernisparcours gesammelt hat, organisiert die SV einen Ninja Warrior-Nachmittag. Teilnehmen dürfen alle Schüler*innen des PSG. Um für mehr Gerechtigkeit und höhere Spannung zu sorgen, wird sowohl die Qualifikationsphase als auch das Finale an diesem Tag in zwei Schritten stattfinden, sodass jeweils Schüler*innen der Stufen 5-8 und der Stufen 9-13 antreten werden. Der Kampf um den Titel „Ninja Warrior PSG“ startet um 13:30 Uhr und endet etwa um 17:30 Uhr. Für die Verpflegung sorgt wie gewohnt die SV und für die Sicherheit stehen unsere Schulsanitäter bereit.

Wir bitten alle Interessierten, sich spätestens am 04. März im SV-Raum schriftlich anzumelden (Zettel mit Namen und Klasse), damit wir besser planen können. Außerdem findet am 06. März bereits ein Training statt, bei dem die Athleten ein Gefühl für die verschiedenen Hindernisse und den Ablauf des Nachmittags bekommen können.

Wir wünschen allen viel Spaß an diesem Nachmittag, der sicherlich auch für das Publikum einiges an Spannung bereithalten wird!

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Der PS-Schneeball – Ein unvergesslicher Abend!

Am 24. Januar fand die erste Auflage des "Schneeballs" am PSG statt. Ab 18:30 Uhr wartete die festlich beleuchtete Internatsaula darauf, von tanzlustigen Menschen erobert und bestaunt zu werden. Tatsächlich fanden viele mutige Schüler*innen und auch ein paar Lehrer*innen, die sich nicht von dem vorgegebenen Dresscode abschrecken lassen haben, den Weg ans PSG, um dort das Tanzbein zu schwingen.

Nachdem der Abend durch die Begrüßung von Mitgliedern des Ball-Komitees der SV offiziell eröffnet wurde, sorgte die eigens für den Abend gegründete Schneeball-Band mit Ihrer Live-Musik bereits für Tanzstimmung unter den Gästen. Mit Hits wie "I Love Rock´n´Roll" oder "Footloose" sicherte sich die Band aus Schülern und Freunden des PSG den Applaus der Menge und stellten ihr musikalisches Können unter Beweis.

Nach dem Programm der Band folgte das zweite Highlight des Abends. Herr Schmitz alias "DJ Schmitzi" unterhielt die Gäste mit einem bunten Mix verschiedener Musikrichtungen und wusste für jede Situation den passenden Song zu spielen, sodass die gute Stimmung den ganzen Abend über nicht nachließ. An dieser Stelle bereits ein großes Dankeschön an den hervorragenden "DJ Schmitzi", ohne den dieser Abend nicht möglich gewesen wäre. Außerdem unterhielten auch verschiedene Gruppentänze und die Wahl eines Ballkönigs und einer Ballkönigen die Anwesenden. Emily Knecht und Noah Gonzales y Lingweiler hatten die Ehre, die Kronen des Abends entgegen zu nehmen.

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz, da den ganzen Abend Getränke, ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Fingerfood-Buffet sowie selbstgemachte Flammkuchen durch die SV und die Klasse 9c angeboten wurden.

Der Abend musste zwar in Absprache mit der Schulleitung um 23 Uhr enden, aber alle waren sich einig: Auch nächstes Jahr soll es wieder einen PS-Schneeball geben!

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Organisator*innen und Helfer*innen und Ausführenden des Balls, die keine Zeit und Mühe für diesen Abend gescheut haben. Gerade bei Veranstaltungen, die zum ersten Mal stattfinden, sind auch wir, die Mitglieder der SV und der SV-AG immer ein bisschen aufgeregt und hoffen, dass sich die Mühe lohnt. Umso schöner ist es, wenn eine Veranstaltung ein so großer Erfolg wird, wie unser erster PS-Schneeball!

Eure SV

Vielen Dank für die schönen Schnappschüsse und tollen Fotos, die an diesem Abend von Silas Struss geknipst wurden. Ausgewählte Bilder, welche die zauberschöne Stimmung des Balls zeigen, finden Sie in dieser Galerie!

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Und dann die Hände zum Himmel! – Fastnachtsfeier am PSG

Am 12. Februar fand in der Internatsaula die traditionelle Fastnachtsfeier für die Stufen 5 und 6 statt. Die Tutoren und die SV mit den betreuenden Lehrern hatten in Zusammenarbeit mit Herrn Schmitz ein vielfältiges Programm aus Bewegungs- und Geschicklichkeitsspielen zusammengestellt. Viele Verkleidete waren dem Angebot gefolgt und erlebten in heiterer Runde einen vergnüglichen Nachmittag bei guter Musik und reichhaltiger Verpflegung. Außerdem wurde auch ein Kostümwettbewerb durchgeführt, dessen Sieger in der Bildergalerie zu sehen sind.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden und Helfer*innen, die diesen Nachmittag, zu einer tollen Feier gemacht haben!

Eure SV

Zu den Bildern der Fastnachtsfeier gelangen Sie hier.

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Feierliche Preis- und Urkundenübergabe zum Jubiläum "25 Jahre Sport und Verein"

Schulwettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" Handball Wettkampf IV

Am 11.02.20 fand die Vorrunde des Schulwettbewerbes "Jugend trainiert für Olympia" der Klassen 5-7 in der Sportart Handball im Paul-Schneider-Gymnasium Meisenheim statt. Da das EFG Bad Sobernheim seine Schulmannschaft zurückziehen musste, sollte nur ein Spiel gegen Kastellaun über die Qualifikation für den Regionalentscheid entscheiden.

Welcher Rahmen wäre aber geeigneter als dieser, um das Jubiläum "25 Jahre Sport und Verein" durch eine Überreichung einer Urkunde und eines Geldpreises zu ehren und zu fördern?

So machte sich Katrin Riebke vom Landessportbund Rheinland-Pfalz nach Meisenheim auf den Weg, um mit der Urkunde und dem Geldpreis im Namen des kommissarischen Präsidenten des LSB Jochen Borchert und der Staatsministerin Dr. Stefanie Hubig herzlich zum Jubiläum zu gratulieren. Dankend nahmen die Fachleiterin des Sports Heike Lamek und der verantwortliche Lehrer Hubertus Ohliger den Preis entgegen. Seit 25 Jahre besteht nun die Partnerschaft zwischen dem Paul-Schneider-Gymnasium und dem Schulsportverein Meisenheim Abt. Handball und in dieser vergangenen Zeit gab es auch reichlich Erfolge zu verbuchen. So fanden viele Schülerinnen und Schüler zum Handballsport und mehrere Landesmeistertitel und Teilnahmen am Bundesfinale in Berlin zeugen von einer fruchtbaren Zusammenarbeit. Zuletzt war man 2012, 2013 und 2014 zum Teil mit zwei Schulmannschaften im Bundesfinale vertreten und zweifelsohne war der größte Erfolg 1992, als man sogar den Bundessieg im Handball erringen konnte. Die aktuell erfolgreichsten Athleten, die teilweise auch aus dieser Kooperation hervorgegangen sind, spielen heute in der Bundesliga Handball: Tim Ganz und Alicia Soffel. Geprägt wurde die Abteilung Handball durch den Einsatz des ehemaligen Kollegen Jürgen Bach und der Verein wird heute durch den unermüdlichen Einsatz eines ehemaligen Schülers Mathias Christmann geführt. Was die Akquise von jungen, neuen Talenten angeht, steht der SSV aufgrund der Konkurrenz anderer Sportvereine oder gar der Spielkonsole zukünftig vor großen Herausforderungen und qualifizierte Trainer und Betreuer sind rar gesät. Dennoch blickt die Kooperation optimistisch in die Zukunft.

Katrin Riebke ließ sich das Spiel nicht entgehen, was lange ausgeglichen und spannend verlief. Auch wenn Michel Heimbrodt viele Tore für das PSG verbuchen konnte, war Kastellaun am Ende der verdiente Gewinner und setzte sich gegen unsere jüngste Schulmannschaft mit 22:18 durch.

Zur Schulmannschaft gehörten:

Max Rech, Johannes Biehl, Luan Pretorius, Paul Haßinger, Davin Dillo, Marius Martin, Jeremias Hill, Jonas Giesler, Bennet Ohliger und Michel Heimbrodt.

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

12er Chemie Leistungskurs zu Besuch bei der BASF

Es begab sich aber zu der Zeit, als ein übereifriger Chemielehrer die Ambition hegte, seinen wackeren Chemieleistungskurs der Jahrgangsstufe zwölf um wertvolle Erfahrungen auf dem Gebiet der praktischen Chemie zu bereichern, dass man nach Ludwigshafen am Rhein fuhr, wo das Hauptwerk der Badischen Anilin und Soda Fabrik beheimatet ist. Am 16.12.2019 war es nun also soweit, dass die Fahrt zur Erkundung der Ammoniaksynthese ihren Anfang fand.

Hier können Sie den vollständigen Bericht von Daniel Pittner und Ruben Krächan über die Exkursion nach Ludwigshafen lesen.

2020 von Michael Schmitz (Kommentare: 0)