Psychische Folgen von Corona und was zu tun ist - in 3 Minuten erklärt für Kinder

von Michael Schmitz (Kommentare: 0)

Liebe Schülerinnen und Schüler,

in Zeiten "Coronas" wird dem Menschen einmal mehr vor Augen geführt,  wie wenig man sonst alltägliche Gegebenheiten und Aufgaben schätzt. Nach über zwei Wochen, in denen wir, sowohl Schüler*innen als auch Lehrer*innen, den Unterricht anders kennen gelernt haben, als wir es gewohnt sind, vermissen wir das tägliche Miteinander, den persönlichen "realen" Austausch und sogar Kleinigkeiten wie das frühe Aufstehen, die Fahrt zur Schule sowie den gesamten Schultag, der unserem Leben Struktur gibt und uns jeden Tag mit neuen interessanten Aufgaben erwartet.

Umso erfreulicher ist es zu erkennen, welche Kreativität in uns allen steckt und wie jeder Einzelne Wege erschafft, mit der Krise umzugehen. Gerade für die Jüngeren unter uns ist es jedoch auch oft schwer nachvollziehbar, warum man nun zuhause verweilen muss, seine Freunde nicht treffen kann, ja sogar auf ein Wiedersehen mit Oma und Opa verzichten muss.

Geht es auch Euch so?

Dann schaut Euch doch das folgende Video an, in dem Silas Schneider aus der Klasse 8b die Sprecherrolle übernommen hat und sehr anschaulich erklärt, welche Fragen uns momentan beschäftigen, welche Ängste uns begleiten und wie Ihr damit umgehen könnt.

Das Video könnt ihr euch über diesen Link bei Youtube anschauen!

Viel Spaß beim Ansehen und bleibt vor allem gesund!

Frau Schunck

Zurück